Anforderungen des Genehmigungsverfahrens in Schweden

Bevor GAZ-SYSTEM mit der Konstruktion durch die schwedische Wirtschaftszone beginnen kann, ist es, sofern die abschließende Rohrleitungsführung die schwedische Wirtschaftszone berührt, notwendig, eine Umweltstudie zu erstellen, die dieselbe Form wie eine Umweltverträglichkeitsprüfung hat.

Die Umweltstudie wird zusammen mit dem Baugenehmigungsantrag eingereicht.

Die schwedischen Instanzen

Das Ministerium für Unternehmen und Innovation fungiert als Koordinierungs- und Genehmigungsbehörde in Schweden. Im Rahmen seiner Koordinationsfunktion benennt das Ministerium die Behörden, die an der Vereinbarungen der Bestimmungen der Baugenehmigung nach dem Gesetz über den Kontinentalschelf teilnehmen.

Die schwedische Regierung ist die übergeordnete Instanz für die Entscheidungen über den Zeitpunkt des Genehmigungsverfahrens.

Öffentliche Anhörung

Die öffentlichen Umfragen werden in der Anfangsphase des Projekts durchgeführt. Auf der Grundlage dieser Informationen und der Anmerkungen aus der Phase öffentlicher Umfragen werden die notwendigen grundlegenden Prüfungen durchgeführt und ihre Ergebnisse beurteilt.

Die o.g. Informationen und Anmerkungen werden ein Teil der Umweltverträglichkeitsprüfung sein.  Die Anmerkungen aus der Phase öffentlicher Umfragen werden in die Umweltverträglichkeitsprüfung einbezogen und mit einem Kommentar zur Art ihrer Berücksichtigung versehen.

Nach der Einreichung eines, die Umweltverträglichkeitsprüfung berücksichtigenden Antrags auf Genehmigung des Baus und des Betriebs der Erdgasleitung „Baltic Pipe“ wird das Ministerium für Unternehmen und Innovation diese Information veröffentlichen.

Der Antrag und die Umweltverträglichkeitsprüfung werden der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Vor der Erteilung der Genehmigungen ist jeder berechtigt sich zu dieser Angelegenheit zu äußern.

Ostsee

ÖFFENTLICHE ANHÖRUNG

Weitere Informationen >>

SCOPING-PHASE

Schwedischer Scoping-Bericht
Weitere Informationen >>

Natura 2000 Scoping-Bericht
Weitere Informationen >>

CONSULTATION REPORT

Baltic Pipe Offshore-Pipeline Genehmigung und Baumaßnahmen Konsultationsbericht
Weitere informationen >>

Natura 2000 Konsultationsbericht
Weitere informationen >>