Beschluss zur Durchführung des Baltic Pipe Projekts

Positive Entscheidungen zu Investitionen in Bezug auf die Realisierung des Projekts BalticPipe wurden durch die Betreiber der Übertragungssysteme in Polen und Dänemark im November 2018 getroffen.

Eine der Voraussetzungen für die endgültige Entscheidung hinsichtlich des Baus der Baltic Pipe war die Bestätigung der Marktnachfrage bezüglich der durch die Projektausführung bereitgestellten Kapazität.                                   

Zu diesem Zweck haben Energienet und GAZ-SYSTEM Mitte 2017 ein Open-Season-Verfahren (OS 2017) eingeleitet, dass es den Marktteilnehmern ermöglicht hat, eine verbindliche Kapazitätszusage für das Baltic-Pipe-Projekt abzugeben. Anschließend haben GAZ-SYSTEM und Energinet auf der Grundlage einer Analyse der erhaltenen Angebote und der Genehmigung der endgültigen Kapazitätszuweisung eine Wirtschaftlichkeitsprüfung durchgeführt. Auf diese Weise haben sie die Rentabilität des Projekts bewertet (gemäß der Verordnung „NC CAM“).

Das positive Ergebnis der Wirtschaftlichkeitsprüfung sowie die Erfüllung der sonstigen Bedingungen des Open-Season-Verfahrens 2017 haben es GAZ-SYSTEM sowie Energinet erlaubt, mit Marktteilnehmern Fernleitungsverträge zu schließen, was im Januar 2018 erfolgt ist.

 

Gas infrastructure

Open Season Procedure

Erfahren Sie mehr über der Open Season Procedure:

GAZ-SYSTEM

Energinet

Energinet logo Gaz-System logo